CNG LKW

Patron des Projekts PLT - ŠKOTRANS
SOP 10/2016
Beiträge
  • REDUZIERUNG DER CO2 EMISSIONEN
  • REDUZIERUNG ABTRÄGLICH EMISSIONEN
  • REDUZIERUNG DER TRANSPORTKOSTEN

Die Elektrooffensive und die CNG-Offensive im Logistikbereich repräsentieren weitere Elemente der vielfältigen Umweltaktivitäten, die ŠKODA innerhalb seiner Strategie „GreenFuture“ entwickelt. „GreenFactory“ fast alle produktionsorientierten Aktivitäten zusammen, die umweltfreundlich sind. Zu diesem Pfeiler gehört auch „GreenLogistics“ für umweltfreundliche Logistiklösungen. Für die nahe Zukunft verfolgt der Autohersteller die Vision, dass die meisten Zulieferer in der Nähe von tschechischen Werken befinden, werden ihre Komponenten ausschließlich mit dem LKWs mit alternativem Antrieb an die Produktionslinien liefern.

Die erdgasbetriebene LKWs haben im Vergleich zu herkömmlichen Fahrzeugen deutlich geringere Emissionen und im Testbetrieb um 30 Prozent niedrigere Kraftstoffkosten. Die Emissionen von Stickoxiden (NOx) fallen um 80 bis 90 Prozent, die Emissionen von Kohlenmonoxid (CO) um insgesamt 90 Prozent gesunken. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von weniger als 50 Kilogramm CNG pro 100 Kilometer werden die Staubemissionen in der Luft um bis zu 95 Prozent und die CO2 Emissionen um 25 Prozent reduziert.

Weitere grüne Projekte